Textschaufenster
Persönliches
Romane
Prosatexte und Lyrik
Fotografie
Gedenkort Berlin

Mit seiner Fülle an historisch belasteten Stätten steht derGedenkort Berlin in singulärer Weise für die Verwerfungen, aber auch wundersamen Fügungen der Zeitläufte im 20. Jahrhundert. Zwei Weltkriege, das Menschheitsverbrechen des Holocaust, die Luftbrücke, der Bau der Berliner Mauer, aber auch deren Fall, der das Ende des Kalten Krieges einläutete – all diese Ereignisse haben in der Stadt ihre sichtbaren wie unsichtbaren Spuren hinterlassen. Anziehungspunkt für Berlin-Reisende aus aller Welt, die in die Stadt strömen, um das Wechselbad der Gefühle zwischen Nazihorror und Mauerwunder durch unmittelbares Erleben auszukosten.

Denkmal für NS-Verfolgte Homosexuelle (2021)

Mauer-Gedenkstätte Bernauer Straße (2018)

Mauersegment am Potsdamer Platz (2021)

Mauersegment an der Glienicker Brücke (2021)

Mauersegmente in der Kirschblütenallee (2021)

KZ-Gedenkstätte Sachsenhausen (1990)

Wachturm-Gedenkstätte Drewitz (2021)

Wachturm-Gedenkstätte Erna-Berger-Straße  (2021)